Detonationen, die man im Umkreis von hunderten von Metern spürt, tonnenschwere Gesteinsmassen, die mit martialischem Gerät bewegt werden, Brennaggregate, die 1200 °C erreichen – in einem Kalkwerk ist alles etwas größer und gewaltiger, umso zerbrechlicher wirkt der Mensch dazwischen.

Die Gesundheit unserer Mitarbeiter sicherzustellen, hat deshalb höchste Priorität. Chemische Umweltgefahren gehen von unserem Werk nicht aus. Deshalb konzentrieren wir uns auf eine lückenlos definierte Arbeitssicherheit und vertrauen auf umfangreiche Sicherheitsbestimmungen und Maßnahmenpläne, die einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess und einer permanenten externen Überwachung unterliegen. Besser gesagt: Wir misstrauen ihnen. Denn mit jeder Innovation und jedem Technologie-Update stellen wir die geänderten Abläufe wieder neu in Frage.

Dazu gehören Umsicht und Selbstreflexion jedes Einzelnen. Und weil Gesundheit und Bildung untrennbar zusammenhängen, unterstützt unsere Personalentwicklung die Weiterbildung unserer Mitarbeiter auch in Hinblick auf vorausschauendes, eigenverantwortliches Handeln im Sinne gesundheitlicher Prävention.

Damit erfüllen wir unsere Unternehmerverantwortung an sicheres und gesundes Arbeiten zum Schutze unserer Mitarbeiter, Nachbarn und Anlagen.